Stückholz-Pellets Kombikessel

Das einzigartige Prinzip der kombinierten Feuerung von Pellets und Stückholz mit zwei Brennkammern und zwei Fühlersystemen für beide Brennstoffarten in einem Gerät. Die Pelletsflamme kann aufgrund der idealen Brennkammeranordnung unmittelbar von unten das Stückholz entzünden und sorgt für eine außergewöhnlich schnelle Glutstockbildung. Der Flammtemperatur-fühler erkennt primär über die Veränderung der Temperaturverhältnisse unmittelbar ob sich noch Stückholz in der Verbrennungszone befindet oder bereits auf Pelletsbetrieb umgeschaltet werden soll. Über die Lambdasondenregelung erfolgt die zeitlich unmittelbar exakte Luftmengendosierung je nach Betriebsart. Das Resultat ist eine sehr saubere Verbrennung. Nur das Prinzip mit den 2 Brennkammern und dem dualen Sensorsystem in Verbindung mit einer intelligenten Regelung gewährleistet den Vorteil einer hocheffiziente Verbrennungsgüte für beide Brennstoffarten auch bei den sogenannten Anheiz- und Übergangsphasen (= insgesamt bessere Emissionswerte und niedrigerer Brennstoffverbrauch), sowie eine Vollautomatik ohne manuelles Eingreifen.

  1. Füllraumtür
  2. Schwelgasabsaugung
  3. 8 mm Kessestahlblech
  4. Drehzahlgeregelter Saugzugventilator
  5. Stückholzfüllraum mit eingehängten Edelstahlblechen
  6. Sekundärluftklappe
  7. Brennkammer Stückholz  
    (inkl. Flammtemperaturfühler in der Ausbrandzone)
  8. Pellets-Edelstahlguss-Kipprost (automatische Entaschung)
  9. Aschelade Stückholz
  10. Aschelade Pellets
  11. Automatische Wärmetauscherreinigung (HVZ-SP 25/30/35/40)
  12. Regelungsplatine
  13. Reinigungsspirale
  14. Sicherheitsbatterie
  15. Feuerfestbeton-Brennkammer (Siliziumkarbid)
  16. Pelletseinschub (mit vorgelagerter Zellradschleuse)
  17. Primärluftklappe
  18. Aschetür

HVZ-SP

ePaper
Teilen:
Prospekt - HVZ-SP
Stückholz-Pellets-Kesselkombi.pdf
PDF-Dokument [2.7 MB]